LMAA

Lächle mehr als Andere

Forscher haben ermittelt, dass Kinder etwa 400 Mal am Tag lächeln und bis 150 Mal lachen. Erwachsene dagegen lächeln im Schnitt nur 15 Mal und ein herzliches Lachen ertönt nur sechs Mal täglich!

Es gibt viele Gründe, um zu lächeln

 

  • Lächeln macht sofort gute Laune. 
    Egal, ob wir aus Freude oder grundlos lächeln. Die daran beteiligten Muskeln signalisieren unserem Hirn, dass gegrinst wird! Daraufhin werden Glückshormonen frei gesetzt. Diese wirken entzündungshemmend, schmerzstillend, Angst lösend und verbessern die Wahrnehmung.
  •  

  • Lächeln lässt uns besser lernen und erinnern.
    Wer häufig lacht, lernt leichter! Wird 30 Minuten nach einem Lernvorgang gelacht, können sich die Teilnehmer anschließend besser das Gelernte merken. Und wer vorher kräftig gelacht hatte, zeigte den besten Merkeffekt.
  •  

  • Wer lächelt, wird selbst besser erinnert.
    Wenn Sie möchten, dass man sich an Sie erinnert, lächeln Sie! Fröhliche, lächelnde Gesichter bleiben auch nach wenigen Sekunden besser in Erinnerung, als jede Auffälligkeiten wie etwa eine besonders hohe Stirn oder ein intelligenter Gesichtsausdruck.
  •  

  • Lächeln macht kreativ.
    Das Gehirn belohnt Lebensfreude mit gesteigerter Denkleistung und neuen Sichtweisen. Gutgelaunte Kollegen bringen laut einer Untersuchung des IFAK-Instituts im Schnitt 17,5 Verbesserungsvorschläge und gute Ideen in ihre Unternehmen ein, Miesepeter dagegen kamen nur auf 8,4 Vorschläge. 
  •  

  • Optimismus steckt an.
    Man hat festgestellt, dass die Wahrscheinlichkeit glücklich zu sein um 34 Prozent steigt, wenn unser direkter Nachbar ebenfalls glücklich ist – egal, ob im Büro oder im privaten Umfeld.